(Deutsch) Vernetzungstreffen offener Werkstätten in Nürnberg

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Vom 09.11. bis zum 12.11. gibt es in Nürnberg das Vernetzungstreffen offener Werkstätten organisiert vom Verbund offener Werkstätten. Das Tübinger Fablab ist natürlich auch dabei und wird unter anderem in einem kurzen Vortrag das Projekt Reboot vorstellen und am Donnerstag in einem Workshop zusammen mit den anderen Teilnehmern Gläser mit der Sandstrahlbox verzieren.

Mehr Infos zum Vernetzungstreffen gibt es hier: http://www.offene-werkstaetten.org/post/vernetzungstreffen-2017-nuernberg

Continue Reading(Deutsch) Vernetzungstreffen offener Werkstätten in Nürnberg

GENERATE!° Festival 2017

GENERATE!° befasst sich mit aktuellen Tendenzen der Kunst, die durch interdisziplinäre Verwendung elektronischer Medien oder den Einsatz digitaler Technologien bestimmt sind. GENERATE!° interessiert sich dabei für wechselseitige Beziehungen zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik vor ihrem gesellschaftspolitischen Hintergrund. Besonderes Augenmerk liegt auf konzeptuellen Arbeiten, die der Reflexion auf generative Entstehungsprozesse, deren Bedingungen und jeweiligen algorithmisch gesteuerten Outputs gewidmet sind.

GENERATE!° als übergreifender programmatischer Titel impliziert dabei sowohl künstlerisch-technische Entstehungsprozesse als auch die individuelle Frage nach den Möglichkeiten selbst schöpferisch tätig zu werden. Dadurch soll ein kreativer und kritischer Diskursrahmen über die ästhetischen, gesellschaftspolitischen und ökonomischen Bedingungen und Auswirkungen von Medien- und Informationstechnologien des 21. Jahrhunderts geschaffen werden. GENERATE!° sucht damit Wege und Formen ästhetischer Praxis zu erforschen und zu gestalten, die eine kritische und selbstbestimmte Teilhabe an diesen Entwicklungen fördern und ermöglichen.

GENERATE!° Festival für elektronische Künste findet nach den beiden Festivals der Vorjahre und in der Nachfolge der Licht- und Videokunstfestival-Reihe 2010-2014 sowie mehreren Medienkunstfestivals bereits zum dritten Mal, jeweils unter wechselnden Bedingungen statt.

Die drei Hauptelemente des Festivals sind ein Ausstellungsteil, eine Workshop- und Vortragsreihe sowie ein Performanceprogramm, die verteilt auf mehrere Orte der Stadt mit jeweils eigenem Schwerpunkt stattfinden.

WorkshopsPerformancesAustellung

Continue ReadingGENERATE!° Festival 2017

LPM 2017 – Call

Here we go!
The eighteenth edition of LPM Live Performers Meeting will be from 18 to 21 May, 2017 in Amsterdam, at Radion.

LPM 2017 Amsterdam is now on-line and starting from today
THE CALL FOR WORKS IS OPEN!

Send us your best project or performance and join the most important event on Audio Visuals Performing Arts!

We are looking for:

AV Performances
VJ Sets
Live Mapping Performances
Interactive Installations
Project showcase
Workshops
Lectures
The registration form is only available on-line and
the subscriptions will be accepted until April 10, 2017.
<click>

If you wish to participate to the Meeting, but you don’t want to perform, subscribe anyway as you will have an incredible opportunity to meet hundreds of live video artists, experts and practitioners, so to further your knowledge of the hottest topics related to live video performance!

The aim of LPM is to promote and diffuse the free circulation of ideas, knowledge, techniques and languages related to the Audio Visuals Performing Arts, which will be the main focus of the Meeting. 4 days in which there will be a spectacular, innovative and engaging program, that you too can help make unique.

Languages, techniques, cultural derives, innovative technologies: these are the themes that we want to discuss during our seminars and workshops. Send us your proposal for a talk, a presentation or a workshop and help us spreading knowledge

LPM – Live Performers Meeting is part of the cooperation project AVNode | LPM 2015> 2018 co-funded by the Creative Europe culture programme of the European Union, involving 14 events a year for three years, carried out by 13 partners from 12 countries: Austria, Belgium, Czech Czech, Germany, Greece, Hungary, Italy, Netherlands, Poland, Spain, Turkey and United Kingdom.

LPM is produced and organized by Flyer Communication, Linux Club, FLxER.net

See you in Amsterdam!

Continue ReadingLPM 2017 – Call

Review for 2016

 

Wieder ist ein Jahr rum! Das fablab ist jetzt drei Jahre alt und etabliert sich mehr und mehr in der Tübinger Kulturszene. In diesem Jahr haben wir aber auch farbenfrohe Akzente im Bereich Flüchtlingsarbeit gesetzt. Zeit für ein paar kleine Impressionen aus 2016 🙂

Das Fablab hat das GENERATE! Festival mitgestaltet und zu einem grandiosen und bunten Event werden lassen.

Für alle die dabei auf den Geschmack gekommen sind gab es die Make Art Workshops in der zweiten Auflage. Sie waren wieder ein großer Erfolg. Das Programm der Workshops war vielfältig und abwechslungsreich und hat viele Teilnehmer*innen aus der Region und darüber hinaus begeistert.

Unser Projekt Reboot  ist in sein zweites Jahr gestartet. In mehreren großen Veranstaltungen wurden zahlreiche Laptops gelöscht, neu mit Betriebssystem ausgestattet und wieder für den Einsatz flott gemacht. Es haben uns sehr viele Tübinger*innen gespendet und ebenso viele haben bei den Reboot-Treffen geholfen die Laptops zu reparieren. Wir haben über 25 Laptops an verschiedene Tübinger Organisationen und Einzelpersonen übergeben. Auch 2017 soll Reboot weitergehen: Es liegt wieder ein großer Stapel gespendete Laptops bereit, der jetzt darauf wartet bearbeitet zu werden. Denn Bedarf gibt es auch weiterhin. Das heißt auch: Wenn ihr noch alte Laptops unter dem Bett liegen habt, die nur noch Staub sammeln, könnt ihr sie gerne für Reboot spenden!

Etwas Neues und trotzdem gleich wahnsinnig erfolgreich war die Basic-Reihe. Sieben Workshops zu verschiedenen Themen des Fablabs sollten es insbesondere Neulingen erleichtern einzusteigen, oder das Fablab und seine Möglichkeiten einmal kennen zu lernen. Die Workshops waren allesamt sehr gut besucht und die Workshops mit begrenzten Plätzen alle ausgebucht. Deswegen geht es 2017 auch gleich weiter mit einer neuen Ausgabe der Basic-Reihe. Teilweise gibt es neue Themen, teilweise ähnliche Workshops für alle, die in diesem Jahr nicht zum Zug gekommen sind.

Im Dezember hat endlich unser neues Projekt Impart begonnen: In zahlreichen Workshops sollen Geflüchtete Computerwissen zu Hard- und Software kennen lernen und anschließend (und währenddessen) anwenden um ehrenamtlich ihr Wissen an andere weiter zu geben und bei der Reparatur defekter Computer zu helfen.

Continue ReadingReview for 2016

End of content

No more pages to load