Update zur Corona Situation

Ab dem 31.07.2020 gilt unser neues Schutz- und Hygienekonzept:

Zum Schutz unserer Besucherinnen und Mitgliederinnen vor einer weiteren Ausbreitung der Covid-19 Viren gelten ab sofort und bis auf weiteres, die folgenden Infektionsschutz- und Hygieneregeln:

  1. Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands
    von 1,5 m
     Aushang Hinweisschilder in den Vereinsräumen
     Kontrolle der Einhaltung der Abstandsregeln durch Lab-Manager und/oder Mitglieder
  2. Mund-Nasen-Bedeckungen und Persönliche Schutzausrüstung
    (PSA)
     Hinweis an Besucher und Mitglieder, dass zum Eigenschutz und Schutz anderer eine
    Mund-Nasen-Bedeckung geboten ist
    Grundsätzlich ist Folgendes einzuhalten:
    (siehe SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales)
     Sicherstellung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen
     In Zweifelsfällen, in denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann,
    Zurverfügungstellung von Mund-Nasen-Bedeckungen, die getragen werden sollen
     Personen mit Atemwegssymptomen (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung)
    bitten wir sich von den Vereinsräumen fernzuhalten
    Schutz- und Hygienekonzept – FabLab Neckar-Alb e.V. 2
  3. Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle
     Auffordern die Vereinsräume zu verlassen bzw. zuhause zu bleiben
     Aufforderung an die betroffenen Personen, sich umgehend an einen Arzt oder das
    Gesundheitsamt zu wenden
     Treffen von Regelungen im Rahmen der Pandemieplanung, um bei bestätigten
    Infektionen Personen zu ermitteln und zu informieren, bei denen durch den Kontakt
    mit der infizierten Person ebenfalls ein Infektionsrisiko besteht (s. Namensliste)
    Weitere Maßnahmen:
  4. Handhygiene
     Aushang von Anleitungen zur Handhygiene
     Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Händedesinfektion
     Bereitstellung von Papierhandtüchern zur Einmalbenutzung
     Hinweis eigene Handtücher mitzubringen
  5. Steuerung und Reglementierung des Besucherverkehrs
     Führen einer Namensliste (s. Namensliste)
     Beschränkung aus max. 10 Personen
  6. Versammlungen und Workshops
     Reduzierung von Präsenzveranstaltungen auf ein Minimum
     Nutzung technischer Alternativen wie Telefon- oder Videokonferenzen (z. B. für
    Monatstreffen)
     Bei unbedingt notwendigen Präsenzveranstaltungen Sicherstellung eines
    ausreichenden Abstands zwischen den Teilnehmern
  7. Zutritt zu den Vereinsräumen für Gäste und Besucher
     Zutritt von Gästen und Besuchern nach Möglichkeit auf ein Minimum beschränken
     Kontaktdaten aller dokumentieren (s. Namensliste)Sanitärräume Zurverfügungstellung von Seife und von Einweghandtüchern zur Reinigung der Hände Regelmäßige Reinigung von Türklinken und Handläufen
    Unterweisung der Mitgliederinnen und aktive Kommunikation
     Information an die Mitglieder und auf der Homepage über die Hygiene- und Abstandsregeln
     Aushang Hinweisschilder
     Kontrolle der Einhaltung der Abstandsregeln durch den/die Lab-Managerin
     Aktive Kommunikation der eingeleiteten Präventions- und Schutzmaßnahmen
  8. Sonstige Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen
     regelmäßige Belüftung der Räume
     Aushang der Hygieneregeln
     regelmäßige und in kurzen Abständen durchzuführende Reinigung aller häufig berührten Flächen (Türklinken und –griffe, Handläufe, Handterminals, Tastaturen,Touchscreens, Armaturen)
     Führen einer Namensliste alle Personen, die die Vereinsräume in der Ulrichstaße 1 betreten. Die Liste enthält mind. Namen, Vorname, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, Zeitraum des Besuches. Die Liste liegt im Eingangsbereich aus und wird durch den Lab-Manager regelmäßig geprüft. Die Daten werden maximal 14 Tage verwahrt und dann vernichtet.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.