REBOOT im März 2017

Einige Reboot-Helferinnen und Helfer warten schon sehrsüchtig auf den nächsten Termin mit staubigen Laptops, unerschöpflichen Ram-Vorräten und der Suche nach dem verschwundenen Netzteil. Der Wusnch wurde erhört: Am 19.03. ist endlich wieder ein Reboot-Tag. Wir beginnen zur Kuchen-Primetime um 15 Uhr – mit dabei ist übrigens auch unsere brandneue Kaffeemaschine und die macht richtig guten Kaffee 🙂 Und das ist noch nicht alles: Ich habe endlich eine frische Box für Ram und Festplatten spendiert, so dass nun ein bisschen weniger Chaos herrscht.

Wir wollen an diesem Termin alte gespendete Laptops wieder fit machen für ihren Einsatz in Flüchtlingsinitiativen und bei Flüchtlingen in der Ausbildung oder Studium. Wir suchen Helfer*innen aller Art: Kuchenspenden und Überblick-behalter*innen sind ebenso willkommen wie tatkräftige Hilfe bei Hardware-Reparatur oder Software-Check. Aktuell warten bereits 16 Laptops auf eine spezielle Behandlung, wir hoffen aber sehr, dass wir bis dahin noch weitere Spenden erhalten.

Du willst am Reboot-Tag helfen? Dann komm einfach vorbei. Um uns die Planung zu erleichtern schreib am besten eine Mail an reboot-info@fablab-neckar-alb.org.

Außerdem sind wir auf der Suche nach Laptop-Spenden. Liegt da nicht noch ein altes Gerät unter dem Bett, was längst ersetzt wurde? Diverse Organisationen oder Einzelpersonen würden sich drüber freuen. Wir nehmen Laptopspenden (und Mäuse, Tastaturen, Webcams) gerne montags oder donnerstags abends zum offenen Fablab (18:30-22 Uhr) an. Dafür einfach in der Walter-Simon-Str. 14 vorbei kommen und das Gerät übergeben. Falls das Laptop abgeholt werden muss, können wir nach einer Mail an reboot-info@fablab-neckar-alb.org vorbei kommen. Wir sorgen dafür, dass alle privaten Daten sorgfältig und unwiderruflich gelöscht werden und falls kleinere Defekte vorhanden sind werden sie anschließend repariert. Wir behalten uns aber auch vor Laptops, bei denen die Reparatur in keinem Verhältnis zum Wert steht, zu entsorgen. Auf den funktionstüchtigen Geräten wird ein neues Betriebssystem installiert und dann werden die Geräte an verschiedene Gruppen/Initiativen und Einzelpersonen übergeben.

WeiterlesenREBOOT im März 2017

Spenden benötigen Spenden

Klingt komisch, ist aber so: wir haben zehn tolle Laptops von einer Tübinger Firma bekommen. Aber leider alle ohne Festplatten und ohne Netzteile. Wir sind daher auf der Suche nach

3,5” SATA Festplatten in der dünnen Bauform

2,5” SATA Festplatten

Netzteile für Lenovo/Dell 20 V; 4,1 A

Falls ihr so was noch zu Hause rum liegen habt und nicht mehr benötigt, würden wir uns über die Sachen sehr freuen. Sie ergänzen dann die oben genannten Laptops, die dann fertig einsatzfähig an Flüchtlinge, Initiativen und weitere Interessierte übergeben werden. Die Festplatten löschen wir sicher und unumkehrbar durch drei Schreibzyklen mit DBAN. 

Falls ihr eine Spende abgeben wollt: montags oder donnerstags abends in der Zeit von 18:30 Uhr bis 22 Uhr haben wir offenen Abend und freuen uns sehr über eine Spende! Habt ihr noch Fragen? Dann schreibt eine Mail, die Adresse findet sich unter Kontakt.

Und nicht zu vergessen: vielen Dank für diese großzügige Laptopspende! Das sind tolle Geräte mit denen man sehr gut arbeiten kann! 

WeiterlesenSpenden benötigen Spenden

Endlich wieder Reboot

Einige Reboot-Helferinnen und Helfer warten schon sehrsüchtig auf den nächsten Termin mit staubigen Laptops, unerschöpflichen Ram-Vorräten und der Suche nach dem verschwundenen Netzteil. Der Wusnch wurde erhört: Am 19.03. ist endlich wieder ein Reboot-Tag. Wir beginnen zur Kuchen-Primetime um 15 Uhr – mit dabei ist übrigens auch unsere brandneue Kaffeemaschine und die macht richtig guten Kaffee 🙂 Und das ist noch nicht alles: Ich habe endlich eine frische Box für Ram und Festplatten spendiert, so dass nun ein bisschen weniger Chaos herrscht.

Wir wollen an diesem Termin alte gespendete Laptops wieder fit machen für ihren Einsatz in Flüchtlingsinitiativen und bei Flüchtlingen in der Ausbildung oder Studium. Wir suchen Helfer*innen aller Art: Kuchenspenden und Überblick-behalter*innen sind ebenso willkommen wie tatkräftige Hilfe bei Hardware-Reparatur oder Software-Check. Aktuell warten bereits 16 Laptops auf eine spezielle Behandlung, wir hoffen aber sehr, dass wir bis dahin noch weitere Spenden erhalten.

Du willst am Reboot-Tag helfen? Dann komm einfach vorbei. Um uns die Planung zu erleichtern schreib am besten eine Mail an reboot-info@nullfablab-neckar-alb.org.

Außerdem sind wir auf der Suche nach Laptop-Spenden. Liegt da nicht noch ein altes Gerät unter dem Bett, was längst ersetzt wurde? Diverse Organisationen oder Einzelpersonen würden sich drüber freuen. Wir nehmen Laptopspenden (und Mäuse, Tastaturen, Webcams) gerne montags oder donnerstags abends zum offenen Fablab (18:30-22 Uhr) an. Dafür einfach in der Walter-Simon-Str. 14 vorbei kommen und das Gerät übergeben. Falls das Laptop abgeholt werden muss, können wir nach einer Mail an reboot-info@nullfablab-neckar-alb.org vorbei kommen. Wir sorgen dafür, dass alle privaten Daten sorgfältig und unwiderruflich gelöscht werden und falls kleinere Defekte vorhanden sind werden sie anschließend repariert. Wir behalten uns aber auch vor Laptops, bei denen die Reparatur in keinem Verhältnis zum Wert steht, zu entsorgen. Auf den funktionstüchtigen Geräten wird ein neues Betriebssystem installiert und dann werden die Geräte an verschiedene Gruppen/Initiativen und Einzelpersonen übergeben.

WeiterlesenEndlich wieder Reboot

Jahresrückblick 2016

 

Wieder ist ein Jahr rum! Das fablab ist jetzt drei Jahre alt und etabliert sich mehr und mehr in der Tübinger Kulturszene. In diesem Jahr haben wir aber auch farbenfrohe Akzente im Bereich Flüchtlingsarbeit gesetzt. Zeit für ein paar kleine Impressionen aus 2016 🙂

Das Fablab hat das GENERATE! Festival mitgestaltet und zu einem grandiosen und bunten Event werden lassen.

Für alle die dabei auf den Geschmack gekommen sind gab es die Make Art Workshops in der zweiten Auflage. Sie waren wieder ein großer Erfolg. Das Programm der Workshops war vielfältig und abwechslungsreich und hat viele Teilnehmer*innen aus der Region und darüber hinaus begeistert.

Unser Projekt Reboot  ist in sein zweites Jahr gestartet. In mehreren großen Veranstaltungen wurden zahlreiche Laptops gelöscht, neu mit Betriebssystem ausgestattet und wieder für den Einsatz flott gemacht. Es haben uns sehr viele Tübinger*innen gespendet und ebenso viele haben bei den Reboot-Treffen geholfen die Laptops zu reparieren. Wir haben über 25 Laptops an verschiedene Tübinger Organisationen und Einzelpersonen übergeben. Auch 2017 soll Reboot weitergehen: Es liegt wieder ein großer Stapel gespendete Laptops bereit, der jetzt darauf wartet bearbeitet zu werden. Denn Bedarf gibt es auch weiterhin. Das heißt auch: Wenn ihr noch alte Laptops unter dem Bett liegen habt, die nur noch Staub sammeln, könnt ihr sie gerne für Reboot spenden!

Etwas Neues und trotzdem gleich wahnsinnig erfolgreich war die Basic-Reihe. Sieben Workshops zu verschiedenen Themen des Fablabs sollten es insbesondere Neulingen erleichtern einzusteigen, oder das Fablab und seine Möglichkeiten einmal kennen zu lernen. Die Workshops waren allesamt sehr gut besucht und die Workshops mit begrenzten Plätzen alle ausgebucht. Deswegen geht es 2017 auch gleich weiter mit einer neuen Ausgabe der Basic-Reihe. Teilweise gibt es neue Themen, teilweise ähnliche Workshops für alle, die in diesem Jahr nicht zum Zug gekommen sind.

Im Dezember hat endlich unser neues Projekt Impart begonnen: In zahlreichen Workshops sollen Geflüchtete Computerwissen zu Hard- und Software kennen lernen und anschließend (und währenddessen) anwenden um ehrenamtlich ihr Wissen an andere weiter zu geben und bei der Reparatur defekter Computer zu helfen.

WeiterlesenJahresrückblick 2016

impart startet im Dezember

Kaputte Notebooks reparieren und ihnen neues Leben einhauchen – das lernen Geflüchtete im neuen Projekt ’impart’. Beginnend im Dezember vermitteln Dozenten in der Workshopreihe ein solides IT-Grundlagenwissen. Der Tübinger Verein FabLab Neckar-Alb e.V. organisiert das durch Landesmittel unterstützte Qualifizierungsprojekt für Geflüchtete. Die Kursteilnehmer*innen überholen gespendete Notebooks, die anschließend an Flüchtlingsorganisationen übergeben werden. In zahlreichen Workshops lernen Geflüchtete Hardware zu reparieren, Betriebssysteme zu installieren und Software auszuwählen. Zu den Kursinhalten gehören auch die Konfiguration von Netzwerken und das Thema Internetsicherheit. Mit der regelmäßigen Teilnahme verbessern Geflüchtete ihre beruflichen Chancen. Zum Kursabschluss dokumentiert ein Zertifikat den Lernerfolg. Zur Unterstützung des Projekts bittet das FabLab um Geld- und Notebookspenden.

Die “impart”-Workshopreihe beginnt am 7. Dezember mit einer praktischen Hardware-Einführung.

Anmeldung und Anfragen: impart@nullfablab-neckar-alb.org

Informationen zum Projekt:www.fablab-neckar-alb.org/impart

Weiterlesenimpart startet im Dezember

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten